we_path

Reeperbahn Festival

Tanz inTakt

8 Workshops im August. Let's dance!

Comedians gesucht!

REFUGEES MIT UNS

Jede Spende hilft! Projekte finanzieren

SOZIOKULTUR - LEICHT ERKLÄRT

AKTUELLES

Wir bekommen Anerkennung! Am 20. April 2017 wurde uns der Preis der Bürgerstiftung verliehen. Wir freuen uns sehr über diese tolle Auszeichnung und bedanken uns bei der BürgerStiftung! Mit dieser Auszeichnung ist eine nominierung für den Deutschen Engagementpreis verbunden.

Foto: Kirsten Haarmann

 

Yippie! Wir haben den Werner Otto Preis 2016 gewonnen. Diese Ehre und Auszeichnung bestätigt uns auf wunderbare Weise, dass wir auf dem richtigen Kurs in eine barrierefreie Sportzukunft sind. Die dazugehörige Finanzspritze hat uns sehr bei dem Weiter- und Ausbau unseres inklusiven Stand Up Paddling geholfen. Wir bedanken uns sehr bei der Alexander Otto Sportstiftung!

 

 

Unser Projekt ist vom Dachverband soziokultureller Zentren in Hamburg, Stadtkultur Hamburg, ausgezeichnet worden! Wir freuen und sehr und bedanken uns herzlich bei Stadtkultur Hamburg und natürlich der Aktion Mensch.

 

 

 

STAND UP! All Inclusive im Jahr 2017

 

 

All Inklusive

 

 

 

 

STAND UP! Acting - theaterspielen für Alle

Stand Up! Acting   

Was macht uns glücklich, traurig oder wütend? Was bringt uns dazu aufzustehen oder aufzuspringen? Diese Fragen stellen wir uns bei STAND UP! Acting. Im Verlauf des Jahres 2016 ist eine feste Crew aus spielwütigen Menschen entstanden, die bereits großartiges geschaffen haben. In 2017 geht es weiter. In Kooperation mit dem Zeppelin Theater greifen wir aktuelle Themen auf, die ihr unter professioneller Anleitung in Szene setzt.Wir suchen Menschen die Lust haben regelmäßig zu proben und das Stück auch vor einem Publikum aufzuführen. Das Projekt bietet dir die Möglichkeit, unterschiedlichste Menschen kennenzulernen, dich mit ihnen auszutauschen und ein professionelles Schauspieltraining zu bekommen.

Egal wo du herkommst, wie du aussiehst und welche Sprache du sprichst – ALLE sind willkommen! Deutschkenntnisse und Theatererfahrung sind nicht erforderlich.

 

Proben: Ab 23.03.2017 immer Donnerstags von 18 - 20 Uhr im Theater Zeppelin 
Probewochenenden am 20. + 21. Mai | 3., 4., 17., 24. und 25. Juni
Aufführungen am 30. Juni und im September 2017


Ort: Theater Zeppelin am Kaiser-Friedrich-Ufer 27, 20253 Hamburg und Goldbekhaus (barrierefrei) | Kostenlose Teilnahme | Anmeldung bis zum 15.03.2017 im Zeppelin Theater oder bei Jan Knackstedt im Goldbekhaus: jan.knackstedt@goldbekhaus.de  
(Platzvergabe erfolgt nach Eingang der Anmeldung)

Theater Zeppelin

STAND UP! Media - wir drehen einen Film

 

STAND UP! Media heißt: Digital, kommunal, international und barrierefrei. Wie kann ich digitale Medien kreativ nutzen? Wir haben offene Fragen an das Leben und die Menschen und oft fehlen uns die Worte, um sie zu formulieren. So entstand STAND UP! Media. Im Verlauf des Jahres untersuchte die Medien-Gruppe mit Hilfe von Fotografie und (Dokumentar-) Film die Fragen: Was mag ich, was nicht? Wofür und wogegen stehe ich auf? Wie und mit wem will ich leben? Was will ich erreichen? In diesem Rahmen entwickeln wir unsere Perspektiven auf die Stadt und das Miteinander und verarbeiten sie in Bild und Ton. Die Ergebnisse sind auf dem durch die Gruppe selbstständig gepflegten Weblog (www.allinclusive-hh.de) zu sehen.

Im Jahr 2017 wollen wir mit euch zusammen einen Film drehen. Wovon der handelt und wo er spielt, bestimmt ihr.

Egal wo du herkommst, wie du aussiehst und welche Sprache du sprichst – ALLE sind willkommen! Deutschkenntnisse und Filmerfahrungen sind nicht erforderlich.

 

Wir schreiben ein Drehbuch, drehen unsere Szenen und schneiden den Film an folgenden Terminen: 5. - 7. Mai | 19. - 21. Mai | 2 Tage im Anschluss zum Schneiden, die wir zusammen festlegen. Freitags 15-19 Uhr; samstags und sonntags 11-19 Uhr.

Ort: Centro Sociale | Goldbekhaus (barrierefrei) | Kostenlose Teilnahme | Anmeldung ist bis 1. April 2017 möglich: jan.knackstedt@goldbekhaus.de | Fon: 040 278 702-22

 

STAND UP! Paddling

Im Juli 2015 sind wir mit dem ersten Kurs unter der Überschrift All Inclusive gestartet. Bis heute ist eine kleine, treue Gruppe von PaddlerInnen entstanden, die auf einen Sommer im Kanal, Stadtparksee und der Außenalster zurückblicken kann. In 2017 wird wieder gepaddelt. Wir planen unsere Aktionen gemeinsam und JedeR hat die Möglichkeit, die eigenen Wünsche und Vorstellungen einzubringen.

Egal wo du herkommst, wie du aussiehst und welche Sprache du sprichst – ALLE sind willkommen! Deutschkenntnisse und SUP-Erfahrung sind nicht erforderlich. Alle Teilnehmenden müssen schwimmen können!

 

Einsteiger-Workshop: Montag 29. Mai und Samstag, 10. Juni, 12 - 16 Uhr
Regelmäßiges Training: mittwochs ab 14:30 Uhr (ab 14. Juni)

Ort: Anleger | Goldbekhaus (barrierefrei) | Kostenlose Teilnahme | Anmeldung ist erforderlich: jan.knackstedt@goldbekhaus.de | Fon: 040 278 702-22

 

Freiräume - ein inklusives Tanzprojekt im Goldbekhaus

Freiräume ist eine Site Specific Performance. Das bedeutet, wir füllen die freien Räume des Goldbekhaus mit unserem Tanz. Die Choreografien dafür entwickeln wir gemeinsam während der Proben. Dafür nehmen wir uns Zeit, wärmen unsere Körper mit einem Tanztraining auf und improvisieren spielerisch. Dabei entstehen Ideen und Bewegungsabläufe für eine Tanzperformance - mit der ganzen Gruppe oder nur einigen oder sogar ganz alleine. Unsere Proberäume sind barrierefrei.

 

Leitung: Anke Böttcher
Termine 2017: 8. + 9.  April | 12. + 13. Mai | 2. + 3. Juni |
23. + 24. Juni | 22. + 23. Juli | 4. + 5. August
freitags 16 – 18 Uhr | samstags 12:00 – 17:00 Uhr/sonntags 12:00 – 16:00 Uhr | Intensivwoche 21. – 27. August, 11 - 16 Uhr (hier verbindliche Teilnahme) | öffentliche Präsentation: 26. August | Ort: Halle und Bühne zum Hof im Goldbekhaus

Kosten: 150€/70€ | Unter besonderen Umständen sind weitere Kostensenkungen möglich, sprecht uns gerne an.

Anmeldung bis 31. März
In Kooperation mit

ALLGEMEINES ZUM PROJEKT

Der Goldbekhaus e.V. ist seit 35 Jahren für die kulturelle und soziale Teilhabe im Stadtteil aktiv. In dieser Zeit sind einige Angebote wie das Erwerbslosentheater und das inklusive Theater 36 entstanden. Das Goldbekhaus sieht die Notwenigkeit, einen roten Faden zwischen diesen Projekten zu spannen, um eine Dauerhaftigkeit dieser Angebote zu ermöglichen. In 2013 entsteht die Idee, ein großes Projekt einzurichten, um das Thema Inklusion im Programm des Hauses zu stärken. Zusammen mit dem Bundesfreiwilligen Jan Knackstedt werden Pläne geschmiedet, die schließlich in einem Förderantrag an den Aktion Mensch e.V. konkret werden. Nach einigen Korrekturschleifen und vielen gedrückten Daumen, überall im Stadtteil, ist es im Juni 2015 schließlich so weit: Die Aktion Mensch sagt ja und das inklusive Bildungs- und Freizeitprojekt All Inclusive läuft vom Stapel. Jan Knackstedt übernimmt die Leitung des Projekts. In den folgenden Monaten spinnt All Inclusive Netze, erweitert seinen Einflussbereich mehr und mehr und erregt dabei Aufmerksamkeit.  In den vier zusätzlichen Angeboten in den Bereichen Bewegung, Medienbildung und kulturelle Bildung sehen wir viele neue Gesichter bei uns. Die kostenlose Teilnahme wird dankbar wahrgenommen. STAND UP! – das Motto der All Inclusive Kurse und Workshopangebote ist eine Aufforderung an die Menschen im Projekt, selbstbewusst ihre Bedürfnisse zu äußern und am Leben teilzunehmen. Das Konzept geht auf. Wir gewinnen den Werner-Otto-Sportpreis 2016 und werden durch die Jury des Stadtteilkultur-Preis 2016 zu einem herausragenden Projekt der Hamburger Stadtteilkultur gekürt. Darüber hinaus gewinnen wir viele FreundInnen, KooperationspartenerInnen und das Engagement vieler großartiger Menschen mit Herz.

 

Für Fragen und Anmeldungen, nehmt bitte Kontakt auf zu

 

Jan Knackstedt Projektleitung »All Inclusive«
Fon: 040 278 702 22 | jan.knackstedt@goldbekhaus.de

Wir freuen uns auf Euch!

 

 

 

 

Aktion Mensch

Die Aktion Mensch e.V. ist die größte private Förderorganisation im sozialen Bereich in Deutschland. Zu ihren Mitgliedern gehören: ZDF, Arbeiterwohlfahrt, Caritas, Deutsches Rotes Kreuz, Diakonie, der Paritätische Gesamtverband und die Zentralwohlfahrtsstelle der Juden in Deutschland. Der Verein unterstützt mit den Erlösen aus seiner Soziallotterie jeden Monat bis zu 1.000 soziale Vorhaben der Behindertenhilfe und -selbsthilfe sowie der Kinder- und Jugendhilfe. Möglich machen dies etwa 4,6 Millionen LotterieteilnehmerInnen.