we_path

GUT:HABEN

ist unser Jahresthema für 2018.

LET'S DANCE!

Winterhuder Tanznacht wieder am Sa 17.2. um 20:30 Uhr!

REFUGEES MIT UNS

Jede Spende hilft! Projekte finanzieren

DIE ENTSCHEIDUNG

Der 16. Hamburger Comedy Pokal  ist entschieden!
1. Platz: Helene Bockhorst (3.000,-)
2. Platz: Jakob Heymann (2.000,-)
3. Platz: Martin Frank (1.000,-)
Der mit 500,- dotierte Publikumspreis ging an Martin Frank.
Herzlichen Glückwunsch an alle GewinnerInnen!

Trailer

SOZIOKULTUR - LEICHT ERKLÄRT

Die Herbst-Zeitlosen

Dienstag: 13:30 - 16:30 Uhr | fortlaufend | Theaterprojekt 60+
Die Herbst-Zeitlosen im Jubiläumsjahr 2017
Mit Esprit, Witz und ein bisschen Gift
Aktuelles: Seit dem 30.09. gibt es im Info-Büro des Goldbekhauses die umfangreiche Chronik der Herbst-Zeitlosen über ihr 30-jähriges Wirken zu kaufen. Mit 3,- € sichern Sie sich ein Zeitdokument und den Herbst-Zeitlosen ein Fortbestehen!
Für 2,- € mehr schicken wir Ihnen die Chronik auch gerne zu! Melden Sie sich dafür im Info-Büro unter: 040 278702-0
 
Die Herbst-Zeitlosen sind die erste und inzwischen wohl auch bekannteste Amateur-

Altentheatergruppe Hamburgs. Ihre (Erfolgs-)Geschichte beginnt mit Edith Weps, die als Keimzelle der Herbst-Zeitlosen ihre Lust am gemeinsamen Theaterspielen ins Goldbekhaus brachte. So fanden sich im Januar 1987 zehn Damen und ein Herr zum Theaterspielen zusammen – allesamt Laien, ausgestattet mit einer großen Portion Mut, viel Neugierde und jede Menge Abenteuerlust.

Heute – 30 Jahre später – hatte die 18. Eigenproduktion »Das Jubiläum oder: Was ist hinterm Vorhang?« Premiere und die Damen im Alter von 60 - 86 Jahren sind weit über die Grenzen Hamburgs hinaus bekannt.Seit 25 Jahren arbeiten die Herbst-Zeitlosen mit der Autorin und Regisseurin Hedwig Bumiller zusammen – eine erfolgreiche Kooperation, die nunmehr die 18. Eigenproduktion vollendet hat. Mit ihren Stücken gastierte die Theatergruppe u. a. schon in Berlin, Hannover oder Kiel und sind zudem gern gesehene Gäste in Kulturzentren, Bürgerhäusern oder auf Theaterfestivals – wie beispielsweise 2006 das »HERZRASEN« Festival des Hamburger Schauspielhauses und der Körber Stiftung oder 2011 das Thüringer Theaterfestival 60plus »RUHESTÖRUNG« in Rudolstadt.

Männer sind inzwischen nicht mehr dabei, aber ihre Stücke entwickelt und inszeniert die Gruppe  noch immer im Goldbekhaus. Dabei reichen die Themen von gelebter Frauengeschichte über Aspekte des Älterwerdens bis hin zu gesellschaftspolitischen Fragen nach Umweltschutz oder wem die Stadt gehört.

Und scheiden sich auch die Geister bei der Bezeichnung – Altentheater, Seniorentheater oder Theatergruppe mit älteren Erwachsenen – Die Herbst-Zeitlosen haben in Hamburg dafür gesorgt, dass Seniorentheater als eigene Kulturform wahrgenommen und anerkannt wird.

Leitung: Hedwig Bumiller-Fechner (Regie) | Ansprechpartner im Goldbekhaus: Adrian Wenck | FON: 040 278 702-14  | E-mail: adrian.wenck@goldbekhaus.de
10 Monatsraten à € 55,- / € 45,- / € 35,- oder einmalig € 500,- / 400,- / 300,- für einen Produktionszeitraum (ca. 13 Monate)
Bühne zum Hof




Mehr Informationen unter www.dieherbstzeitlosen.de

 

2017 feiern die HERBST-ZEITLOSEN ihr 30jähriges Bühnenjubliäum. Helfen Sie mit, damit wir den tollen Ladies ein wunderbares Jubiläum bereiten können? Wir freuen uns über jede Spende, die Sie unter folgendem Link tätigen: https://www.betterplace.org/de/projects/45600-die-herbst-zeitlosen-feiern-ihr-30-jahriges-buhnenjubilaum